Geballte Kompetenz der Verpackungsmaschinenhersteller auf der Interpack

-Düsseldorf/Schwäbisch Hall – „Packaging Valley Germany“ so nennt sich der Verein von Verpackungsmaschinenhersteller aus dem Landkreis Schwäbisch Hall und dem Hohenloher Land. Erstmals präsentieren sich die Unternehmen des Vereins auf der Düsseldorfer Interpack unter einem gemeinsamen Logo um damit die Schlagkraft und Kompetenz der Maschinenbauspezialisten aus diesem Raum zu demonstrieren.

Mit kurzen Wegen im Packaging Valley soll den Kunden aus dem In- und Ausland die einzigartige Konzentration und Kompetenz verdeutlicht werden. So können Interessenten auch aus der Ferne via Würth – Airport Schwäbisch Hall ein breites Spektrum kennen lernen und Geschäftskontakte ausbauen. Die Stärke des erst vor wenigen Monaten gegründeten Vereins wird auf der Interpack in Düsseldorf auch dadurch deutlich, dass auf dieser international bedeutenden Fachmesse 17 der 25 Mitglieder in den Ausstellungshallen vertreten sind.

Die Welt der Verpackungsmaschinen hat ein Zentrum, es liegt im Kreis Schwäbisch Hall. Über 40 Firmen allein aus diesem Landkreis mit rund 7000 Mitarbeitern können diesem Bereich zugeordnet werden. Dass von diesen wiederum bereits 25 Unternehmen schon wenige Monate nach Gründung Mitglieder im Verein „Packaging Valley Germany“ geworden sind, spricht für sich. Die Geschäftsstelle des Vereins wurde beim Technologiezentrum im Schwäbisch Haller Haus der Wirtschaft eingerichtet um damit auch zu demonstrieren, dass der Verein unabhängig von einzelnen Unternehmen agieren möchte und damit den Wettbewerb unter den Unternehmen berücksichtigt. Im Wesentlichen geht es dabei darum, den Namen „Packaging Valley“ weltweit als Markenname für Verpackungsmaschinen zu etablieren und von gegenseitigen Erfahrungen auf dem Weltmarkt zu profitieren.

Der Verein ermöglicht über das damit verbundene Netzwerk neben dem Austausch von Erfahrungen auch die Weiterentwicklung der eigenen Unternehmensziele im Kontakt mit erfahrenen Kollegen aus der Branche. Schon nach wenigen Monaten der Vereinsgründung hat sich gezeigt, dass über den Verein internationale Anfragen von Brüssel bis Damaskus an die Mitglieder zur weiteren Kontaktaufnahme weitergeleitet werden konnten. Aber auch der Hinweis an Kunden, dass Unternehmen aus der Nachbarschaft ergänzende Aufträge bearbeiten könnten, bringt den beteiligten Vorteile, die überaus wichtig sind,

Über eine neu installierte Homepage www.packaging-valley.eu macht der Verein auf sich weltweit in Englisch und Deutsch aufmerksam. Dadurch sollen potentielle Kunden den Weg ins Packaging Valley finden.

Der Verein möchte die Wege in die Region ebnen und bietet Interessenten sogar an, Reisen zu den Unternehmen zu planen und auf Wunsch damit auch die touristischen Attraktionen in Süddeutschland zu verbinden. Über ein Karriereportal finden Stellensuchende attraktive Angebote der Mitgliedsfirmen und können so erkennen, dass es sich lohnt über einen Wechsel in diesem Raum nachzudenken.

Vorsitzender des Vereins ist der Unternehmer und Chef der Schwäbisch Haller Optima Group, Hans Bühler. Sein Stellvertreter ist der Geschäftsführer der Hansen Gruppe und der Sulzbach-Laufener Firma Kocher Plastik, Bernd Hansen. Im Vorstand ist auch Gerhard Schubert, Unternehmer aus Crailsheim und ein Pionier der Verpackungsmaschinenbranche sowie Elke Bader von BPS Braunsbach und Kurt Engel, Geschäftsführer des Haller Technologiezentrums.

Wichtige künftige Aufgaben sieht der Verein in der Gewinnung von Fachkräften sowie in der
Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch in der Vorbereitung und Durchführung von Fachkongressen und Messen in der Region.
Ein wichtiger Punkt ist auch die gemeinsame berufliche Weiterbildung und die weitere Qualifizierung der Mitarbeiter.

Der Verein soll so zu einer bedeutenden Institution für die traditionell starke Verpackungsmaschinenindustrie werden und damit auch zur Keimzelle weiterer Entwicklungen. Wie sehr Erfolg zu weiterem Erfolg führt zeigt der Stammbaum der Unternehmen die auf die Gründer der ersten Unternehmen in diesem Raum vor rund 100 Jahren zurückgehen.

Auf der Interpack in Düsseldorf freuen sich die Mitglieder des Vereins über den Besuch der Delegation der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreis mit Landrat Gerhard Bauer an der Spitze. Mit dabei auch der Haller Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim sowie Bürgermeister, Kreisräte und Vertreter der Sparkassen und Banken.

Bei einem Rundgang durch die Messe wurde einmal mehr deutlich, welch hohen Stellenwert die Verpackungsmaschinenhersteller als Wirtschaftsfaktor des Landkreises Schwäbisch Hall haben.

Packaging Valley Germany e.V.
Stauffenbergstrasse 35 – 37
74523 Schwäbisch Hall
info@packaging-valley.de
www.packaging-valley.eu

Kurt Engel
Schatzmeister und Mitglied des Vorstands

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone