Hier trifft sich die Verpackungswelt

Packaging Valley mit 13 Unternehmen auf der FachPack in Nürnberg.

Ganz im Zeichen des Mottos der FachPack „Gute Ideen beginnen hier“, präsentiert sich der Verein Packaging Valley in der Halle 2 mit einem Gemeinschaftsstand auf 1.200 qm, der mit einer Lounge einen Treffpunkt für Gespräche und Networking bietet. Damit schafft das Packaging Valley eine entspannte Atmosphäre für einen nachhaltigen Austausch zwischen FachPack-Besuchern und Mitgliedsunternehmen.

Dreizehn Mitgliedsunternehmen aus dem Packaging Valley, der Region um Schwäbisch Hall und Crailsheim, werden um die Lounge innovative Anlagen und neue Technologien ausstellen. Dadurch wird einmal wieder mehr deutlich, welche Technologievielfalt und Verpackungskompetenz im Packaging Valley vorzufinden ist. Unter den Ausstellern sind Verpackungsmaschinenhersteller, Anbieter von Komponenten und Dienstleistungen. „Mit unserem Standkonzept für Packaging Valley legen wir darauf Wert, die gesamte Prozesskette abzubilden und uns als zukunftsweisendes und regionalverbundenes Netzwerk für Verpackung zu präsentieren“, so Kurt Engel, Geschäftsführer von Packaging Valley. Für Packaging Valley wird die FachPack auch ein Anlass sein, den neuen Websiteauftritt vorzustellen und die Verpackungskonferenz „Packaging Valley Days 2016“ zu bewerben.

Auf www.packaging-valley.com/anbieter-fuer-verpackungsloesungen-finden können sich Besucher über Packaging Valley und die Mitgliedern ausführlich informieren – eine Möglichkeit, hier bereits den richtigen Anbieter zu finden und den FachPack Besuch noch effizienter zu gestalten.

Eine Pause in der Packaging Valley Lounge lohnt sich gleich dreizehn Mal:
13 Unternehmen, ein Vielfaches an Technologien und Lösungen für mehr Effizienz.


Unterschiedliche Formatbereiche schnell und einfach abdecken

Besucher können sich vom Clean-Design des von der HO-MA GmbH entwickelten Transportbandsystems überzeugen, das neue Standards in der Reinigung setzt. Integriert sind Komponenten, die schnelle unkomplizierte Formatwechsel für nahezu jede Größe ermöglichen.

Hier bietet auch die so-matec epple GmbH, Hersteller von Kartoniermaschinen, mit den losgelösten Stellmax-Produkten flexible und für nahezu jede Maschine einsetzbare Komponenten.

Neuentwickelte Kartoniermaschinen, welche auf kleinstem Raum einen großen Format- und Leistungsbereich abdecken, zeigt die Hohenloher-Verpackungs-Systeme GmbH. Sie faszinieren durch hohe Flexibilität in ihrem Einsatzbereich.

Die von der SVZ Maschinenbau GmbH entwickelten Kartonaufrichter optimieren die Weiterverarbeitung von neuen Kartondesigns, die für die verarbeitende Industrie und Logistik leicht händelbar sind.


Schnelle Weiterverarbeitung durch integrierte Funktionen

Vollautomatische Füllmaschinen, kombiniert mit Transportsystemen und Etikettiermaschinen zeigt die STAKO GmbH. Speziell für kleine Losgrößen ausgerichtet, überzeugen die Maschinen mit einem schnellen Formatwechsel. Drehteller für die Pharmabranche erweitern das Portfolio auf der Messe.

Vereinzeln, Erkennen, Einkleben oder Einlegen funktioniert in einem Prozess bei der POPP Maschinenbau GmbH und ist damit für Kunden aus der Druck- und Papierbranche sowie aus anderen Produktions- und Dienstleistungsbereichen interessant.


Hochleistungsmaschinen für effiziente Prozesse

Einen anderen Schwerpunkt rund um die Packaging Valley Lounge bilden Hochleistungsverpackungssysteme für Snacks und andere zu verwiegende Produkte. Mit dem Fokus auf Mehrkopfwaagen, zeigt die Ishida GmbH leistungsstarke Maschinen für die Lebensmittelindustrie.

Im Mittelpunkt des ebenfalls für hochpräzise Wägetechnik bekannten Herstellers OCS Checkweighers GmbH stehen neben einer breiten Palette an dynamischen Kontrollwaagen auch X-ray-Scanner zur Fremdkörperdetektion. Track+Trace-Lösungen für die Pharmabranche komplettieren das umfangreiche Angebot.

Eine hohe Produktionseffizienz beim Verpacken von Portionspackungen oder personalisierten Produkten erfüllen die intelligenten Lösungen von Optima. Mit automatisierten und digitalisierten Prozessen setzen sie Maßstäbe im Industrie-4.0-Zeitalter.

Intelligente Roboterlösungen

Zu sehen sein werden auch komplett automatisierte Roboteranwendungen für den Sekundärverpackungsbereich. Die R.WEISS Verpackungstechnik GmbH ist mit Ihren bekannten, modularen UNIROB-Toploading-Pickerlinien präsent. Highlight ist ein Intelligentes Shuttle-System, das die Verpackungen frei programmierbar zu den einzelnen Stationen der Pickerlinie transportiert.

Die BAIER ENGINEERING GmbH bietet die komplette Roboterautomatisierung für Palettieranlagen von verschiedensten Gebinden. In Echtzeit werden Prozesse mit dem Baier Industrie 4.0-Softwaretool simuliert, bevor die Komplettanlage mit CE-Kennzeichnung und individuellen servoelektrischen Greifer in Produktion geht.


Mit digitalen Lösungen den Maschinenbau für das Industrie-4.0-Zeitalter aufrüsten

Mit der Firma HEITEC AG, die für Engineeringkompetenz steht, wird auch ein Dienstleister um die Packaging Valley Lounge vertreten sein. Schwerpunkt sind virtuelle Abbildungen in Realitätsgröße, die Montage- und Stillstandszeiten erheblich verkürzen und mittels 3D-Brillen Live-Schulungen ermöglichen.

Daneben präsentiert sich ein weiterer Hersteller für Roboterautomation und Softwarelösungen. Erhardt + Abt Automatisierungstechnik GmbH ist jüngster Neuzugang im Packaging Valley und Teil der HEITEC Unternehmensgruppe.


Weitere Mitgliedsunternehmen auf der FachPack:
Neben den Unternehmen im direkten Umfeld zur Packaging Valley Lounge, finden sich noch weitere Mitglieder aus dem Packaging Valley auf der FachPack. In Halle 1 stellen die Firmen BREITNER Abfüllanlagen, PCA Roboter- und Verpackungstechnik sowie Rudolf Deckert für Abfüllmaschinen aus. Auch den Stand von Transnova-RUF Verpackungs- und Palettiertechnik in Halle 3 sollten Besucher nicht verpassen.

PV_Fachpack_2013_43

PV_Fachpack_2013_36PV_Fachpack_2013_26PV_Fachpack_2013_39

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone