Packaging Valley Deutschland e.V. gegründet – International Wettbewerbsvorteile erschließen

Schwäbisch Hall. Die Welt der Verpackungsmaschinenhersteller hat ein Zentrum – es liegt mitten im Kreis Schwäbisch Hall. Diese gewachsene Industriestruktur mit über 40 Verpackungsmaschinenherstellern, darunter zahlreiche Weltmarktführer, bündelt jetzt ihre Interessen im Verein „Packaging Valley Deutschland e.V.“. Bald schon soll diese geballte Verpackungskompetenz international bekannt gemacht werden.

Seit ungefähr 20 Jahren entwickeln sich die Verpackungsmaschinenhersteller im Kreis Schwäbisch Hall rasant: Heute arbeiten rund 7.000 Menschen in der Region innerhalb der Branche. Der Exportanteil der Verpackungsmaschinenbauer bewegt sich mit meist deutlich über 50%, die USA und ganz Europa sind wichtige Absatzgebiete – jetzt kommen die Emerging Markets in Südamerika und Asien hinzu. Eines der wichtigsten Anliegen des neu gegründeten Vereins Packaging Valley Deutschland ist deshalb, auf diese weltweit einzigartige Konzentration und Kompetenz als Wettbewerbsvorteil aufmerksam zu machen: Potenzielle und bestehende Kunden können sich im Landkreis Schwäbisch Hall auf kleinstem Raum zeitsparend über führende Verpackungslösungen informieren.

 

Die neu geschaffene, gemeinsame Plattform ist für die Unternehmen ein konsequenter Schritt, der weitere Vorteile eröffnet. Die spezialisierte Hochschulbildung, Weiterbildung, Messen und Kongressveranstaltungen sind Themen, um die sich der Verein kümmern wird. Auch die gemeinsame Personalgewinnung sowie der Erfahrungsaustausch im Bereich Wissenschaft und Forschung ist geplant, was zu erheblichen Synergieeffekten für alle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beteiligten führen kann, ohne dabei die Eigenständigkeit der Unternehmen aufzuheben. Zuletzt machte vor allem die Hochschuldiskussion am Standort Schwäbisch Hall deutlich, wie wichtig eine Bündelung der Interessen ist.

Auf Initiative des Technologiezentrums Schwäbisch Hall in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises kamen interessierte Untenehmen erstmals am 18. September 2007 zusammen, um über eine Vereinsgründung zu sprechen. Von 29 eingeladenen Unternehmern waren 22 vertreten und zeigten Interesse an einem Verband. Die bei dieser Veranstaltung formulierten Ziele und Chancen waren offensichtlich so überzeugend, dass sich drei Wochen später 15 Unternehmen zur Vereinsgründung trafen. Einige Firmen befinden sich derzeit noch in der Entscheidungsphase über den möglichen Beitritt. Innerhalb des Vereins wird überlegt, ob die Landkreise Heilbronn und Rems-Murr in die Initiative mit einbezogen werden sollen, wo weitere bekannte Verpackungsmaschinenhersteller ihren Sitz in nächster Nähe haben.

Unter welchem Namen sich der Verein nach außen präsentieren wird, ist indessen noch nicht verabschiedet. Sicher ist jedoch, dass es eine gemeinsame Markenbezeichnung geben wird, die für die gebündelte Verpackungskompetenz der Region stehen und künftig weltweit kommuniziert wird. Der Verein „Packaging Valley Deutschland e.V.“ finanziert sich ausschließlich über Vereinsbeiträge der Unternehmen. Die Beiträge sind nach Umsatz gestaffelt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde der Haller Unternehmer und Chef der Optima Packaging Group GmbH Hans Bühler gewählt. Sein Stellvertreter ist Bernd Hansen von der Hansen Gruppe in Sulzbach-Laufen. Weitere Vorstandsmitglieder sind die Unternehmer Gerhard Schubert aus Crailsheim und Elke Bader aus Braunsbach sowie als Schatzmeister Kurt Engel vom Technologiezentrum in Schwäbisch Hall.

10. Oktober 2007

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kurt Engel

Technologiezentrum GmbH

Stauffenbergstraße 35 – 37

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 0791/580122

Fax:0791/580113

mobil: 01609 722 1321

Kurt.Engel@tz-hall.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone