Packaging Valley Germany unter einem Dach in Düsseldorf

Attraktives Standkonzept rund um die Packaging Valley Lounge

Gemeinschaftsstand auf der Interpack (08.05.2014 – 14.05.2014)

Schwäbisch Hall/Düsseldorf: Alle drei Jahre findet in Düsseldorf mit der Interpack die weltweit bedeutendste Messe für den Verpackungsmaschinenbau statt. Dies ist auch für die Unternehmen aus dem Packaging Valley rund um die Süddeutschen Städte Schwäbisch Hall und Crailsheim eine bedeutende Plattform, um exzellente Verpackungslösungen zu präsentieren. Von den 40 Mitgliedsunternehmen des Kompetenznetzwerkes sind 18 Spezialmaschinenbauer auf der Messe mit Präsentationsflächen vertreten. Ein besonderer Blickfang für die Besucher dürfte der in diesem Jahr neu gestaltete Messestand in Halle 16 sein. Rund um die Packaging Valley Lounge präsentieren sich 5 Mitgliedsunternehmen unter dem roten Banner von Packaging Valley auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern.

Die Erfahrungen bei vorangegangenen Messen hat gezeigt, dass die Besucherfrequenz durch einen guten gemeinsamen Auftritt wesentlich höher wird. Hinzu kommt, dass die Düsseldorfer Messe einen für alle Beteiligten sehr attraktiven Platz in Halle 16 auf der Düsseldorfer Messe zur Verfügung stellen konnte.

In unmittelbarer Nähe des Gemeinschaftsstandes finden sich zahlreiche weitere Verpackungsmaschinenbauer aus der Region, die auch den internationalen Besuchern dieser Messe die enorme Konzentration von weltweit bekannten Unternehmen aus dem Packaging Valley Germany verdeutlichen.

Warum sich ein Besuch auf dem Gemeinschaftsstand auf jeden Fall lohnt, zeigt ein kurzer Einblick in die Präsentationen der einzelnen Firmen.

Die Firma R.WEISS aus Crailsheim zeigt Teile einer UNIROB-Turnkey Linie für pharmazeutische Produkte. Die Anlage besteht aus den Komponenten Behältnisse zuführen, Produktkontrolle mittels Vision Systemen, Toploading der Einzelprodukte, Vollständigkeitskontrolle mittels Bandlaufwaage, Produktinformation einfügen, Behältnisse verschließen, Etiket-tieren und Sammelpacken in American Case Versandkartons. Zum Lieferumfang gehören auch die Systeme für die Serialisierung, UL-Zertifizierung und Validierung. Davon zeigt R.WEISS als Herzstück den UNIROB-Toploading-Bereich. Mehrere in Reihe geschaltete R.WEISS-Deltaroboter setzen die Produkte mittels Einzelpick mit einer Leistung von ca. 900 Produkten/min. im Toploadingverfahren in die Behältnisse ein. Jeder R.WEISS-Deltaroboter ist mit einer eigenen Produktzuführung ausgestattet. Dieses UNIROB-Pickerkonzept ist ein hochflexibles System, das sowohl für Anwendungen in der Pharmazie, Kosmetik, Süßwaren, Lebensmittel und andere eingesetzt werden kann.

Als weiteres Exponat wird ein UNIROB-Picker-Modul für das Handling von Einzelprodukten im Highspeed-Bereich gezeigt. Dieses Modul kann für Anwendungen in nahezu allen Industriebereichen eingesetzt werden. Die UNIROB-Picker-Technologie wird mit einem einzigartigen und intelligenten Shuttle-Transportsystem kombiniert.

BREITNER, der Abfüllanlagenhersteller aus Schwäbisch Hall, legt in diesem Jahr seinen Schwerpunkt auf das Abfüllen und Verschließen von Kanistern und das Aufstellen von Kunststoffflaschen von 200 ml bis 3 Liter. Gezeigt werden folgende Maschinen:

LINEAR FÜLLMASCHINE IDL
flüssig bis dickflüssig

Während der Füllung bewegen sich die Füllrohre mit dem Füllspiegel nach oben. Nach dem Füllende und dem Verschließen der Füllrohre erfolgt eine Schnellausfahrt aus der Flasche ohne Nachtropfen > ca. 10 % höhere Leistung.

Produktwechsel – Restprodukt sowie Spülflüssigkeit werden im geschlossenem oder halboffenem System ohne Verschmutzung der Maschine entsorgt.

Bei Bedarf kann im geschlossenem System bedampft und sterilisiert werden.

FLASCHENAUFSTELLER
Kunststoffflaschen bis ca. 3 Liter

SERVOVERSCHLIESSMASCHINE SRV zum Aufdrücken von Klappscharnier – Verschlüssen für Honig Kopfstehflaschen (Squeezer). Fertigung kundenspezifisch angepasster Varianten dieses Maschinentyps speziell für Großgebinde 10 Liter und größer.

LINEARVERSCHLIESSMASCHINE VSL
Flaschen und Kanister – Kontinuierlich ohne Staudruck und Gebindestop.
Vorzugsweise für weiche und größere Gebinde > 1 l.
Großvolumengebinde bis 30 l.

Kein Überschwappen. Die Verschließspindel zentriert und synchronisiert sich mit dem Gebindehals des Behälters sowie dessen kontinuierlicher Vorwärtsbewegung auf dem Transportband. Dann erfolgt im synchronen Mitlauf der Verschraubvorgang.

Zum ersten Mal auf der Interpack ist so-matec epple aus Sulzbach-Laufen mit einer kompakten Kartoniermaschine mit 2 Handarbeitsplätzen vertreten. Diese ist geeignet zur Verpackung von Fläschchen in Kartons vor allem bei kleineren Mengen. Außerdem werden Stellmax – Produkte zur Mehrfachverstellung und zur zentralen Einstellung einer mehrspurigen Zuführung gezeigt.

Die Maschinenbaufirma Popp aus Crailsheim baut Maschinen für die Druckweiterverarbeitung und die Verpackungstechnik.
Das sind Maschinen zum Vereinzeln, Transportieren, Ausrichten, Sammeln, Kleben, Falten, Schneiden, Bündeln, Versenden von Print- und Medienprodukten.

STAKO Maschinenbau Wolpertshausen präsentiert eine Etikettiermaschine für Rundumetikettierung, die sich besonders
durch die kompakte Baugröße auszeichnet. Der Grundaufbau und der Transporteur der Etikettiermaschine sind aus Edelstahl gefertigt. Durch zusätzliche Etikettenspender können Ihre individuellen Etikettierlösungen realisiert werden.

Die Interpack ist für die Aussteller ein wichtiges Forum, um die ausgezeichneter Qualität und die neuesten Technologien aus dem Packaging Valley dem internationalen Publikum zu präsentieren.

Wie schon auf anderen Messen bietet eine zentrale Packaging Valley Lounge die Möglichkeit zur Begegnung mit Kunden, Besuchern und Ausstellern. Die angebotene „Packaging Valley – Route“ weist den Weg über den Gemeinschaftsstand zu den insgesamt 18 Mitgliedsunternehmen, die auf der Messe mit eigenen Ständen präsent sein werden.

Die folgenden Unternehmen von Packaging Valley sind mit eigenen Standorten rund um die Packaging Valley Lounge auf der Interpack vertreten:

Oystar GASTI Schwäbisch Hall, HEITEC Crailsheim, E + K Sortiersysteme Kirchberg (alle Halle 6),

Ishida Schwäbisch Hall, OCS Schwäbisch Hall, PS mako Schwäbisch Hall, (alle Halle 15), kocher-plastik/rommelag Sulzbach-Laufen (Halle 14), OPTIMA Schwäbisch Hall, Rudolf Deckert Schwäbisch Hall, SorTec Wolpertshausen, Transnova RUF Ansbach, Seidenader Schwäbisch Hall (alle Halle 16).

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kurt Engel
Geschäftsführer Packaging Valley Germany e.V.
Stauffenbergstraße 35 – 37
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791/580122
Fax:0791/580113
mobil: 01609 722 1321
Kurt.Engel@packaging-valley.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone