Studenten treffen Unternehmer im Packaging Valley am 29.-30.10.15

Bereits zum fünften Mal hat Packaging Valley in der letzten Oktoberwoche deutschlandweit Studierende zur Veranstaltung „Studenten treffen Unternehmer“ eingeladen. Die 60 Plätze waren in diesem Jahr schon Wochen vorher ausgebucht, dies verdeutlicht, dass dieses Angebot mit Firmenrundgängen bei den Verpackungsmaschinebauern, persönlichen Gesprächen mit den Geschäftsleitungen und den Personalverantwortlichen inzwischen fest etabliert ist.

In diesem Jahr kamen vor allem Studierende aus den Studiengängen Elektrotechnik, Maschinenbau und Automatisierung, aber auch Fachrichtungen wie Pharmatechnik und Wirtschaftsingenieurwesen waren vertreten.

Mit großem Interesse waren die Studentinnen und Studenten bei Betriebsführungen in den Firmen kocher-plastik in Sulzbach Laufen, OPTIMA, BREITNER und Seidanader in Schwäbisch Hall, sowie bei R.WEISS und Heitec in Crailsheim dabei. Dort wurden Eindrücke vermittelt, wie Verpackungsmaschinen für die Pharmazeutische Industrie oder für die Lebensmittel- Kosmetik, oder Papierbranche entwickelt und gebaut werden.

Abends bestand dann die Möglichkeit in gemütlicher Runde in Olli`s Cocktailbar mit den Geschäftsführern und Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

Gleich zu Beginn der Rundtour durch das Packaging Valley empfing der Haller Oberbürgermeister die Gruppe im Rathaus und machte deutlich, dass Stadt und Region ständig gut ausgebildete junge Menschen aufnehmen kann und die Region auch kulturell und landschaftlich sehr viel zu bieten hat.

Die zwei Tage sollten verdeutlichen, dass die Region um Schwäbisch Hall und Crailsheim, im Süden Deutschlands, als wachsender und vor allem zukunftssicherer und stabiler  Wirtschaftsstandort hervorragende Zukunftsperspektiven für junge Menschen bieten kann. Hier sind Weltmarktführer sowie kleine innovative Betriebe zuhause, die im familiären Umfeld kurze Entscheidungswege und enorme Entwicklungsmöglichkeiten bieten. „Familiengeführt und Mittelstand – das verspricht spannende Aufgaben, die frische Ideen von jedem Einzelnen fordern.“  So könnte man die Aussagen der Personalverantwortlichen auf den Punkt bringen.

Für die Studenten besonders faszinierend: Die Vielfalt an maßgeschneiderten Sondermaschinen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die jedes Entwicklerherz höher schlagen lassen.

Die Rückmeldungen nach der Veranstaltung waren sowohl bei den Studierenden, als auch bei den Unternehmen überaus positiv. Es ist zu erwarten, dass auch in diesem Jahr wieder Bewerbungen für Bachelor – Arbeiten, Praxissemester, aber auch dauerhafte Arbeitsverhältnisse bei den Unternehmen eingehen werden.

Die positive Stimmung unter den Teilnehmern lässt erwarten, dass auch die Mund- zu Mund-Propaganda für das Packaging Valley an den Hochschulen zu weiteren Kontakten in die Region führen wird.

So ist man sich sicher, dass diese bewährte Veranstaltung auch in den kommenden Jahren stattfinden wird.
Packaging Valley Germany e.V. wurde 2007 als Verpackungscluster gegründet und hat seinen Sitz in Schwäbisch Hall. Heute vernetzt Packaging Valley 42 Unternehmen aus der Verpackungsbranche rund um die Städte Schwäbisch Hall und Crailsheim, in der Region zwischen Stuttgart, Frankfurt und Nürnberg. Damit bündelt der Verein die in der Region einzigartige Kompetenz, um Kunden den bestmöglichen Lösungsanbieter zu präsentieren.

Kurt Engel, Geschäftsführer / 06.11.2015

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone