Packaging Valley ehrt verdiente Persönlichkeiten

Wieder neigt sich ein erfolgreiches Jahr dem Ende zu. Das feierte das Packaging Valley am vergangenen Donnerstag bei der jährlichen Weihnachtsfeier. Der Verein geht nun in das 13. Jahr seit seiner Gründung. Dieses Mal gab es noch zwei Besonderheiten. Hans Bühler von Optima und Mitgründer des Clusters sowie Kurt Engel, scheidender Geschäftsführer, erhielten vom aktuellen Vorsitzenden Bernd Hansen Ehrenurkunden für ihre besonderen Leistungen. Martin Buchwitz stellte sich als Nachfolger vor.

Hans Bühler, Vorstandsvorsitzender der Optima packaging group GmbH wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er war die treibende Kraft hinter Packaging Valley und der erste Vorsitzende bis 2009. Von Anfang an ließ er dem Marketing eine wichtige Rolle zuteil kommen. Schnell wurde der Verein bekannt und die Mitgliederanzahl von 15 Gründungsmitgliedern wuchs auf über 40 Unternehmen an.

Nicht zu unterschätzen: Ein großes Netzwerk brachte auch der ehemalige Bürgermeister von Gaildorf Kurt Engel mit, als er den Geschäftsführerposten im Gründungsjahr antrat. Nun, zwölf Jahre und viele erfolgreiche Veranstaltungen später verabschiedet er sich in den wohlverdienten Ruhestand. Der Fortschritt des Clusters ist auch auf seine Amtszeit zurückzuführen. Als Ehrenmitglied bleibt auch er dem Verein erhalten.

Die Nachfolge von Kurt Engel tritt Martin Buchwitz an. Er ist gelernter Ingenieur und PR-Experte. Die begonnenen Aktivitäten wird er fortführen und Packaging Valley mit neuen Ideen in die Zukunft führen.

Errungenschaften und wichtige Meilensteine:

Seit der Gründung des Packaging Valley im Jahr 2007 gab es eine stetige Weiterentwicklung mit den verschiedensten Maßnahmen. So zum Beispiel die zweitägige Veranstaltung „Studenten treffen Unternehmer“. Jedes Jahr bekommen Studenten die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken. Unternehmen nutzen es, sich selbst vorzustellen und ihr Arbeitgebermarketing damit zu ergänzen. Dem Verein ist es ein Anliegen, sich um den Ausbau des Karrierenetzwerks in der Region Hohenlohe zu kümmern. Technische Neuerungen und Innovationen aufzugreifen und für den Maschinenbau zugänglich zu machen, ist ebenfalls Ziel. Im Jahr 2016 eröffnete man das Virtual-Reality-Center in Schwäbisch Hall. Seitdem können Mitglieder und andere Unternehmen bei Entwicklungen, Inbetriebnahmen und Schulungen von virtuellen Anwendungen profitieren. Das Branchenevent „Die Packaging Valley Days“ oder das Open Air zum zehnjährigen Jubiläum waren ebenfalls nennenswerte Ereignisse in der Geschichte des Vereins.

Zurück

Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten.