Einmal alles bitte – die Packaging-Valley-Tour durch die FachPack

Packaging Valley auf der FachPack

Packaging Valley auf der FachPack vom 25. bis zum 27. September 2018

Vom 25. bis zum 27. September lädt die FachPack nach Nürnberg. Für die Mitglieder des Packaging Valley gehört sie zu einer der bedeutendsten Messen in der Verpackungsbranche. Insgesamt präsentieren sich 18 Mitglieder. Zwölf davon gemeinsam mit Packaging Valley in Halle 2.

„Morgen entsteht beim Machen“ – lautet das Motto der diesjährigen FachPack. Im Packaging Valley lebt genau dieser Tüftlergeist. Zukunftsthemen werden hier im Verbund weiterentwickelt, aber vor allem umgesetzt. Seit der Vereinsgründung zählt die FachPack zu den wichtigsten Messen für das Packaging Valley, um die neuesten Entwicklungen und Gemeinschaftsprojekte zu präsentieren. Nachhaltigkeit, Effizienz und Komfort zählen zu den Kernthemen. Vorgestellt werden vor allem Lösungen für schnell erreichbare Servicekonzepte, die Produktion kleiner Mengen und für die schnelle Verarbeitung und Auswertung großer Datenmengen.

„Das Packaging Valley gibt es deswegen, um die Zukunft der Verpackung gemeinsam zu gestalten. Wir sind daran interessiert, Entwicklungen noch besser zu machen und nachhaltig zu agieren. Unsere Ergebnisse zeigen wir hier auf der Messe – und setzen diese Themen auch in unserer Eventreihe „Packaging Valley Days“ fort, die im Juni 2019 wieder stattfinden werden“, so Kurt Engel, Geschäftsführer des Verpackungsvereins.

Neu ist auch der Messestand. Im neuen Messe-Look präsentiert sich das Packaging Valley dieses Jahr noch stärker verbunden mit seinen Mitgliedern. Konzipiert wurde ein eigenes Reich, das durch das offene Torkonzept den Besucher einlädt, einzutreten und das Packaging Valley kennenzulernen. Im Zentrum bietet die Packaging-Valley-Lounge wieder einen Platz zum Verweilen und zum beliebten Meet & Greet im Herzen des Clusters.

 

Auf der Packaging-Valley-Tour erhalten Sie einen Rundumblick:

Starten Sie in Halle 2 mit den Firmen Afag, Baier Engineering, HEITEC, HO-MA, Ishida, OPTIMA, Popp Maschinenbau, R.WEISS, Bleichert, SL innovativ, STAKO, SVZ und WIPOTEC-OCS – rund um die Packaging Valley Lounge. Danach führt Ihre Tour in Halle 1 zu BREITNER. Von dort geht es in die Halle 7 zu Marbach und im Anschluss in die Halle 3A, wo Sie PCA, R.Deckert und Transnova-Ruf begrüßt.

 

Das sind die Messe-Highlights unserer Mitglieder:

 

1. Komponenten, Werkzeuge und Peripheriegeräte gibt es hier zu sehen:

Die Afag-Gruppe, führender Hersteller von Komponenten und Systemen in den Bereichen Zuführen, Handhaben und Transportieren, präsentiert flexible und leistungsstarke Systeme. Darunter ein FDA-konformes, 3D-CAD/CAM konstruiertes und gefertigtes Zuführsystem mit Schwingkräfteausgleich. Weitere Zuführ- und Transportsysteme, speziell für die Pharmaindustrie, kommen von HO-MA. Sie überzeugen durch höchste Qualität und Leistungsstärke. STAKO zeigt seine Kompetenz mit einer cleveren Linie bestehend aus einer einstelligen Füllmaschine von 50ml – 5000ml (zweistellig ausbaubar), gefolgt von einer Zweiseiten-Etikettiermaschine sowie einem Drehteller. Die Linie ist eine ideale Lösung für Produktionsbetriebe die von der Handkonfektionierung den ersten Schritt zur Linienproduktion gehen wollen. Bleichert steht für fahrerlose Transportsysteme und zeigt dieses Jahr ein FTS mit omnidirektionalem Antrieb. Marbach präsentiert neueste Entwicklungen in der Stanzformtechnik aus den Bereichen Wellpappe, Kartonage, Etiketten und technische Sonderlösungen Zusätzlich zeigt Marbach in der Sonderausstellung zum Thema „Verpackung in der Medizintechnik und Pharmazie“ spezielle Produkte für die Pharmaindustrie.

 

2. Wer Komponenten für Qualitätskontrolle und Wiegesysteme sucht, wird hier fündig:

Ishida zeigt auf ihrem Stand eine kompakte Verpackungslinie bestehend aus Schalenversiegler und einer revolutionären Lösung zur Leckagenkontrolle. Ebenfalls werden ausgestellt Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgeninspektionssysteme sowie eine passende Software-Lösung für die Produktionsoptimierung im Sinne von Packaging 4.0.

Auf dem Stand von WIPOTEC-OCS sieht man aktuelle Kontrollwaagen, Röntgeninspektionssysteme und Pharma-Serialisierungslösungen. Über die neuesten Trends in der Integration von Inline-Wägetechnik in Verpackungssystemen werden Sie bei WIPOTEC Weighing Technology informiert.

 

3. Turnkey-Anlagen und Roboterlösungen gibt es hier:

In gewohnter Qualität zeigt die Baier Engineering GmbH Roboterlösungen zur Palettierung mit servo-elektrischem Greifer. Transnova Ruf setzt bei seinen Robot-Flexline-Produkten auf Flexibilität und Kompaktheit. Dazu gehört eine Ultra-Kompakt-Version des Robot-Palletizers, der ohne Sicherheitsverkleidung auskommt und daher sehr platzsparend und wirtschaftlich ist. Auf über 300 qm zeigt R.WEISS eine UNIROB Picker Line als Monolinie und ein UNIROB Picker Untermischungssystem. Die Anlagen werden mit einer UNIROB Toploading Maschine mit integriertem Intelligent Shuttle System ergänzt. Die Firma PCA präsentiert mehrere Innovationen aus dem Bereich Verpackung und Palettierung. Unter anderem einen schnellen, kompakten Trayaufrichter, einen Packer mit Kamera- und Pre-grouping-Technologie und einen automatisch verstellbaren Eimergreifer.

Im Mittelpunkt des OPTIMA-Stands steht das Moduline-Maschinenkonzept. Es überzeugt durch Flexibilität. Schnelle Formatwechsel, große Formatbereiche, per Plug & Play erweiter- und veränderbare Prozesse sowie viele interessante Sonderfunktionen sind möglich. Füll- und Verschließmaschinen mit Fokus auf das fehlerfreie und präzise Abfüllen von Tabletten gibt es bei R.Deckert zu sehen. Sie lassen sich mit Etikettier- und Druckeinheiten erweitern. BREITNER zeigt neben Füllmaschinen für Flüssigkeiten ein neuartiges Flaschenaufstellsystem. Damit ist es möglich, verschiedene und instabile Flaschen ohne Formatumstellungen sicher einzusetzen und zu transportieren.

Papier und Karton ist Schwerpunkt von Popp. „Der kleine Löwe“ heißt das neue Produkt, das Trays aufrichtet. Was es mit dem Namen auf sich hat, erfährt man auf der Messe.  SVZ präsentiert eine neuartige Falt- und Klebemaschine in einer äußerst kompakten Maschinenausführung zum automatischen Einsetzen von „Inserts“ in Pharmaschachteln. Als weiteres Highlight zeigt SVZ eine Roboter-Verdecklerapplikation für zweiteilige Trayverpackungen“.

 

4. Fabelhafte Maschinen und Anlagen brauchen vernetzte Konzepte und passende Servicelösungen. Die gibt es hier:

Bei HEITEC dreht sich alles um die vernetzte Produktion. Wenn Sie nach Lösungen für digitales Engineering, IT-Integration, Daten-Monitoring und -Analyse sowie mobile Wartung und Instandhaltung suchen, sind Sie hier richtig. SL innovativ steht für innovative Dokumentation auf Papier und allen anderen Medien bis hin zur augmented Reality. Welches Medium Ihren Produktnutzen steigert, sagt man Ihnen hier.