Neue Geschäftsführung für das Packaging Valley

Ab dem 1. Dezember 2019 tritt Martin Buchwitz als neuer Geschäftsführer in die Fußstapfen von Kurt Engel. Damit geht eine Ära zu Ende. Seit der Gründung des Vereins 2007 verantwortete Kurt Engel die Geschäfte von Schwäbisch Hall aus. Zusammen mit den Gründungsmitgliedern lenkte er das Packaging Valley in die Zukunft und machte den Verein zu einem weit über die Region hinaus und sogar international bekannten Kompetenzcluster.

Der Ingenieur Martin Buchwitz ist seit dem 1. Oktober 2019 an Bord und übernimmt Ende des Jahres das Steuer.

„Gemeinsam mehr erreichen“ – das zählte für Kurt Engel

Die Gemeinschaft lag Kurt Engel sehr am Herzen. Das Packaging Valley ist für ihn mehr als nur ein Zusammenschluss. In seiner Amtszeit sollte es zu einem gewinnbringenden Netzwerk für Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter werden. Die geballte Kompetenz kann man in diversen Veranstaltungen und auf Messeauftritten sehen. So zeichnet sich das Packaging Valley vor allem durch kurze Wege zwischen den passenden Lösungsanbietern aus. Der große Gemeinschaftsstand auf Messen ist nur ein Teil der Arbeit von Kurt Engel für das Packaging Valley. Er war auch daran beteiligt, ein Virtual Reality Center nach Schwäbisch Hall zu holen. Damit sollte das Cluster seinen Status als innovative Technologiehochburg ausbauen.

„Zusammen lässt sich mehr erreichen und zusammen lassen sich Erfolge besser feiern“, erklärt Kurt Engel das Packaging Valley. „Darüber hinaus haben wir hier eine enorme Kompetenz im Verpackungsmaschinenbau, die ihr Potenzial durch die Gemeinschaft noch besser entfalten kann. Meinem Nachfolger und dem Verein wünsche ich eine erfolgreiche Zukunft, in der Gemeinschaft immer das Wichtigste bleibt.“

Neue Erfahrungen für das Packaging Valley bringt Martin Buchwitz

„Die Fußstapfen sind groß – keine Frage, aber es ist immer noch Platz für neue. Das Erreichte möchte ich natürlich fortführen, aber auch neue Wege gehen“, so Martin Buchwitz. Dass die Wahl für die Nachfolge auf ihn fiel, war für das Packaging Valley angesichts seiner Vita schnell klar. Er ist wohl das, was man einen Allrounder nennt. Den Maschinenbau kennt er von vielen Seiten. Als gelernter Elektronikingenieur arbeitete Martin Buchwitz in der Automatisierungstechnik. Vertrieb, Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich waren Stationen in seiner Laufbahn. Von zwei Automatisierungsmagazinen war er der Chefredakteur. Zuletzt war er als Selbstständiger für Unternehmen aus der industriellen Bildbearbeitung und gemeinnützige Organisationen tätig.

Neben dem Verein Packaging Valley Germany e.V. wird Martin Buchwitz auch das Technologiezentrum und Hohenlohe Plus als Geschäftsführer leiten. Damit bekommt vor allem das Thema „Fachkräfte in der Region Hohenlohe“ zunehmende Wichtigkeit. Ein Thema, das bereits auch im Packaging Valley mit einem eigenen Karriereportal aufgegriffen wurde.