VDMA-Forum zum Thema „Augmented Reality-Lösungen in der Maschinenbau-Praxis“ am 28.11.19 auf der SPS in Nürnberg

Einsatz von Augmented Reality (AR) in der Industrie hilft dem Anwender dabei, Informationen zu seiner jeweiligen Arbeit schnell und vor allem zeitlich passend zu erhalten. Ein Service-Techniker einer Maschine musste vor noch nicht allzu langer Zeit Handbücher oder Bedienungsanleitungen studieren, um einen Fehler aufzuspüren oder eine Maschine bzw. Roboter einzurichten. Mit AR lassen sich Text, Grafiken, Bilder oder Video mit der realen Welt überlagern, sodass Benutzer tatsächliche oder virtuelle Objekte vor ihren Augen sehen und mit ihnen interagieren können. Die Diskussion zeigt anhand aktueller Beispiele, was bereits heute in der industriellen Fertigung möglich ist.

An der von Martin Buchwitz (Geschäftsführer Technologiezentrum Schwäbisch Hall und Packaging Valley Germany e. V.) moderierten Podiumsdiskussion nehmen teil:  Martin Plutz (Oculavis), Martin Wanka (Konica Minolta), Holger Frey (Optima) und Christian Morgenthaler (Ubimax).

Mehr Infos: https://ea.vdma.org/viewer/-/v2article/render/43103805