Packaging Valley Germany – der Branchentreff auf der Nürnberger Messe

Gemeinschaftsstand auf der FachPack setzt erneut Zeichen auf über 1.100 qm Ausstellungsfläche

Vom 27. bis 29. September 2016 ist Nürnberg wieder die Anlaufstelle für Inspiration und konkrete Lösungen rund um Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik. Für die Verpackungsmaschinenbauer aus der Region rund um Schwäbisch Hall und Crailsheim wird die FachPack traditionsgemäß zum Heimspiel. Dies wird erneut hervorgehoben, durch den Gemeinschaftsstand von Packaging Valley. Auf einer Fläche von über 1.100 qm präsentieren sich 11 Unternehmen rund um die Packaging Valley Lounge in Halle 2. Die Verpacker aus Hohenlohe-Franken präsentieren neueste Technologie aus dem Spezialmaschinebau. Schwerpunkte sind dabei die Themen Industrie 4.0 und Virtual Reality im Verpackungsmaschinenbau. 

Packaging Valley zeigt auch Flagge auf dem Messe Forum „Pack Box“. Dort erfährt das Fachpublikum was derzeit an innovativen Themen vorangetrieben wird. Dr. Bernhard Kausler vom Packaging Valley Mitgliedsunternehmen ITQ (Garching und Schwäbisch Hall) moderiert das Schwerpunkt Thema der diesjährigen Packaging-Valley-Days: „Die „sprechende“ Verpackungsmaschine 4.1“. Dabei geht es um die Zusammenarbeit und die Abstimmung zwischen Kunden und Maschinenbauern und die daraus entstehenden Herausforderungen und Chancen.

Die aktuellen Produkte und Angebote auf dem Packaging Valley Stand werden präsentiert von den Mitgliedsunternehmen:

Optima packaging group GmbH,Schwäbisch Hall, Stako GmbH, Wolpertshausen, R. Weiss Verpackungstechnik GmbH & Co. KG, Crailsheim, Heitec AG. Crailsheim, OCS Checkweighers GmbH, Schwäbisch Hall, Ishida GmbH, Schwäbisch Hall, SVZ Maschinebau GmbH, Satteldorf, so-matec epple GmbH, Crailsheim, Hohenloher Verpackungssysteme GmbH, Wolpertshausen, Ho-Ma, Ilshofen und Popp Maschinenbau GmbH, Crailsheim.

Ein Schwerpunkt bei allen Ausstellern ist das Thema 4.0 im Verpackungsmaschinenbau vor allem im Hinblick auf die zunehmende weltweite Verknüpfung und Digitalisierung. Das gilt sowohl für die Entwicklung, als auch für die Sicherstellung von optimalen Service- und Wartungsarbeiten.

Packaging Valley gehört mit einem eigenen Virtual-Reality-Center zu den Treibern bei den Themen Virtuelle Realität und Virtuelles Engineering. Auch diese Themen werden auf der Messe von großem Interesse sein.

Auf der FachPack werden vor allem Besucher aus Deutschland und dem europäischen Ausland erwartet.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingEmail to someone